Von Jonsdorf bis Lückendorf
Bei guten Schneeverhältnissen beginnt diese Loipe in der Ortsmitte von Jonsdorf, gleich am Talweg neben dem Gemeindeamt. Es gibt mehrere Einstiegspunkte. Den ersten findest Du gleich hinter dem Gemeindeamt am Talweg. Dorthin gelangst Du entweder mit dem Auto, welches Du am Wanderparkplatz an der Kirche kostenfrei abstellen kannst oder Du nimmst den Bus der Linie 16 bis zur Haltestelle Jonsdorf Bahnhof. Wenn Du es romantischer magst, dann ist auch die Zittauer Schmalspurbahn eine Alternative, wo Du am Bahnhof Kurort Jonsdorf aussteigst.

Vom Talweg aus geht es über die Wiesen bis zum Ortsausgang. Gleich nach dem Einstieg kannst Du noch eine 500 m-Zusatzrunde drehen, die unterhalb des Wasserwerks präpariert wird. Als weiteren Einstieg kannst Du die Parkplätze am Gebirgsbad bzw. gegenüber dem ehemaligen Gasthof Schweizertal nutzen. Damit verpasst Du nur die erste Zusatzrunde. Aber keine Angst, an Bewegungsmangel wirst Du auf der weiteren Tour nicht leiden.

Vorbei am Domizil der Skiläufer des PSV Zittau kommst Du zur Grenzwiese. Hier stehen Dir gleich mehrere Rundkurse zur Verfügung. Diese führen Dich über 500 bzw. 1.000 m und enthalten moderate Anstiege, flache Passagen und Abfahrten und werden durch den PSV Zittau auch zur Ausrichtung von Wettkämpfen genutzt. Die Runden auf der Grenzwiese werden in der Regel neben der klassischen Loipe auch für Skating präpariert. Du musst hier aber keine Runden laufen, sondern kannst Deinen Weg über ein kleines Steilstück bis zum Fuß des Johannissteins fortsetzen.

Hier gabelt sich der Weg. Nach links geht es zum Stern, wo Du auf die Jonsbergrunde einsteigen kannst. An der Waldkante geht es geradeaus am Fuß des Johannissteins entlang bis hinter den alpinen Skihang, wo Dich der Weg nun bergauf zum Johannisstein und dann weiter zur Kammbaude im Oybiner Ortsteil Hain führt. Dorthin gelangst Du auch etwas bequemer, dafür aber mit längerem Weg, wenn Du nach dem Aufstieg von der Grenzwiese nach rechts abbiegst. Dieser Weg führt Dich auf der Rückseite des Johannissteins über die Wiesen auf tschechische Seite auch bis zur Kammbaude. An der Kammbaude steht meistens ein kleiner Rundkurs mit einer Länge von 450 m für die klassische und freie Technik zur Verfügung.

Auch kannst Du Dein Auto im Oybiner Ortsteil Hain (hier hält auch der Bus der Linie 16) oder direkt an der Kammbaude kostenpflichtig abstellen und von hier aus Richtung Jonsdorf oder Lückendorf auf den Weg einsteigen. Hier findest Du auch in die Hochwaldrunde einsteigen.

Am nordöstlichen Ende der Kammbaudenwiese führt Dich der Weg vorbei am Hoppehang (Rodelhang) weiter Richtung Lückendorf. Das erste Stück verläuft auf dem gleichen Weg wie die Hochwaldrunde entlang des Ankohr- und Weberweges. Die Hochwaldrunde biegt beim Erreichen der tschechischen Grenze nach rechts ab, während Dein Weg nach Lückendorf weiter entlang des Weberweges bis zum Kammloch geht. Unterhalb des Kammlochs findest Du einen weiteren Einstiegspunkt, wo Du auf dem Wanderparkplatz kostenfrei Dein Auto parken kannst. Auch kannst Du mit dem Bus der Linie 16 Haltestelle Lückendorf Hochwaldblick hierher gelangen.

Vom Kammloch geht es parallel zur Kammstraße teilweise auf dem Körting- und Brandsteinweg Richtung Lückendorf. Am Jeschkenblick findest Du wieder einen Abzweig zur Jeschkenblickrunde, wo Du auf einem 2,8 km-langen Rundkurs in klassischer und freier Technik ohne schwierige Anstiege ein Langlauferlebnis mit Blick auf den Hochwald genießen kannst. Zurück auf dem Lückendorfer Rundweg geht es jetzt noch bis zum Forsthaus Lückendorf, dem Endpunkt des Skiwanderweges. Hier findest Du ebenfalls kostenfreie Parkplätze. Auch hält der Bus der Linie S17 hier.

Bitte beachte, dass der Skiwanderweg zwar durchgängig nutzbar ist, aber nicht durchgängig maschinell präpariert wird. Aber auch auf gelaufenen Spuren oder im frischen Schnee als erster ist dieser Wanderweg ein Erlebnis.

KARTE

Legende

vor 1 Tag gespurt
vor 2 Tagen gespurt
vor 3 Tagen gespurt
vor 7 Tagen gespurt

TOURDATEN
Länge der Strecke 10,1 km
Akkum. Höhe bergauf 257 m
Akkum. Höhe bergab 206 m
Start Gemeindeamt Jonsdorf
Rundkurs Nein
Echtzeitdaten zum Loipenzustand per GPS
SPURT IM EHRENAMT:
Name: Harald Lucke und Frank Seemann
– – –
Loipe: Skiwanderweg Zittauer Gebirge
– – –
Schlitten: Skidoo Alpine 2
Name: Harald Lucke und Frank Seemann
– – –
Loipe: Skiwanderweg Zittauer Gebirge
– – –
Schlitten: Skidoo Alpine 2