Gute Aussichten
Wenn du diesen Weg wählst wird es spannend, da dich hier eine schöne Aussicht erwartet. Der Lückendorfer Waldbade-Weg startet am Parkplatz beim Forsthaus von Lückendorf. Am Parkplatz angekommen geht es über die Straße und von dort aus stehen eine ganze Reihe schöner Wege zur Verfügung.

Wir haben uns für unsere Zwecke des Waldbadens für eine 4,3 km lange Route entschieden. Bei der hast du genügend Weg vor dir, um dich und deine Sinne wieder besser zu verorten und mit dem schönen Ausblick auf Lückendorf kannst du deine Alltagssorgen einmal ganz vergessen, in deinen Körper zurückfinden und deinen Alltag auf dem Weg hinter dir lassen. Auch für diesen Weg wäre es Sinnvoll, wenn du dir im Vorfeld ein paar Achtsamkeitsübungen oder Atemübungen bereitlegst und dir diese fest vornimmst.

Der Weg startet an der Kreuzung am Feld und geht erst einmal geradeaus. An der zweiten Kreuzung biegst du rechts ab auf den Weg „Rund um Lückendorf“. Diesem Weg folgst du nun immer geradeaus und wirst dann wieder oberhalb des Feldes herauskommen. Versuche, dich auf dem Weg, auf das hier und jetzt, auf dich und deinen Körper, aber auch auf die Natur und die Umwelt zu konzentrieren. Circa nach der Hälfte der Strecke trittst du aus dem Wald heraus und musst eine kurze Weile an Häusern vorbeilaufen. Danach bist du aber wieder am Waldrand unterwegs und dich erwartet eine schöne Sitzgelegenheit mit Aussicht auf Lückendorf. Das ist der perfekte Moment, um sich auf eben dieser Bank niederzulassen, innezuhalten und auch hier ein, zwei Übungen durchzuführen.

Auch wenn du nicht von Wald umhüllt bist, wirst du die Auswirkung von den Achtsamkeitsübungen und den Atemübungen spüren. Ziel hier ist es, dass du dir an einem schönen stillen Ort ganz bewusst Zeit für dich nimmst, um dich selber, die Natur und die Umwelt wieder wahrzunehmen und das Leben und das Wunder der Welt offen aufnehmen zu können. Genieße die Aussicht, atme die frische und reine Luft langsam ein und aus und komme ganz bei dir an. Du wirst merken wie dein Atem ruhiger wird und dein Körper in einen entspannten Zustand kommen kann. Nimm dir hier ruhig so lange Zeit wie du möchtest, nichts soll dich beim Waldbaden hetzten.

Wieder angekommen an dem Ausgangspunkt am Feld erwartet dich eine weitere Bank. Auf dieser Bank kannst du dein Waldbade-Erlebnis noch einmal Revue passieren lassen. Gehe in dich und nehme die Veränderung in deinem Körper war. Vielleicht bist du entspannter als vorher, losgelöster von deinen Sorgen oder einfach nur ausgeglichen, alleine weil du körperlich aktiv warst. Mache dir Gedanken dazu, welches Gefühl du von der Tour mit nach Hause in deinem Herzen tragen möchtest, um somit dieses Gefühl auch langfristig zu bewahren.

© Kim-Marielé Reutter
PFADDATEN
Länge der Strecke 4,3 km
Akkum. Höhe bergauf 131 m
Akkum. Höhe bergab 132 m
Schwierigkeitsgrad leicht
Zeit 1:24 Stunden
Rundkurs Ja